Echte Expertentipps vom GT-Motorsportteam

Circuit de Monaco
 - 

«weitere Rennstrecken

Circuit de Monaco
 - 

Willkommen bei Global-Tickets Rennstrecken-Tipps mehr lesen ›

Willkommen bei Global-Tickets Rennstrecken-Tipps - unseren Experten-Tipps zu vielen Rennstrecken und Motorsport-Events mit echtem Mehrwert für Fans und Motorsport-Begeisterte.

Hier findest Du Informationen rund um:

  • Motorsport-Veranstaltungen
  • Tipps zur Anreise
  • Tribünenbewertungen
  • und vieles mehr
arrow

Wir möchten dir mit diesen Informationen einen möglichst guten Eindruck von den verschiedenen örtlichen Gegebenheiten bieten und freuen uns, wenn du von unserem Wissen profitieren kannst.

Dein Global-Tickets-Motorsport-Team

Circuit de Monaco Monte Carlo / MonacoMonaco

Die kürzeste Strecke, die langsamste Kurve und fast keine Auslaufzonen – und doch ist der Große Preis von Monaco für Fahrer und Fans in jedem Jahr der Höhepunkt einer Formel-1-Saison. Das Rennen in den Straßenschluchten des Fürstentums ist „Hubschrauberfliegen im Wohnzimmer“, sagte der dreimalige Weltmeister Nelson Piquet einmal. 

Laut Hans-Joachim Stuck ist die berühmteste Stadtrundfahrt der Welt wie das „Fahren mit einem Ozeandampfer in der Badewanne“. 1929 wurde der Monaco-GP zum ersten Mal ausgetragen, 1950 gehörte er zur Premieren-Saison der Formel-1-WM und ist seit 1955 durchgehend im Kalender. Die 3,337 Kilometer lange Strecke wird nur für das Rennen hergerichtet und abgesperrt. Der Circuit de Monaco führt mit insgesamt 19 Kurven vorbei am berühmten Casino und durch den legendären Tunnel am Hafen

Adresse: Automobile Club de Monaco, 23 Boulevard Albert 1er, BP 464, MC-98000 Monaco
 

Unser Rennstrecken-Test

sternsternsternsternstern Durchschnittl. 4.5 / 5

Tribünen sternsternsternsternstern

Lage / Anfahrt sternsternsternsternstern

Unterkünfte sternsternsternsternstern

Gastronomie sternsternsternsternstern

Landschaft / Region sternsternsternsternstern

Formel 1: Großer Preis von Monaco
Hafenrundfahrt mit Glamour-Faktor

Top-Events 1

ZUM EVENT

Sehen und gesehen werden, für Fahrer und Fans ist der Große Preis von Monaco der Höhepunkt der Saison. Nirgendwo geht es enger zu, nirgendwo ist die Promi-Dichte höher, und nirgendwo anders lassen sich die Teams so spektakuläre PR-Aktionen einfallen wie etwa den Auftritt von Star-Wars-Sturmtruppen. 

Die exklusivsten, aber auch kostspieligsten Plätze sind auf den Yachten im Hafen, aber auch den „normalen“ Fans wird in Monaco einiges geboten. Nach der Premiere 1950 gastiert die Formel 1 seit 1955 regelmäßig in Monaco, nur in Monza wurde häufiger gefahren. 

Monaco ist das einzige Formel-1-Rennen, bei dem das Freie Training am Donnerstag statt am Freitag stattfindet.

flags-gold ZUM EVENT tickets-gold ZUM TICKET SHOP

Formel E: ePrix Monaco
Die elektrische Alternative

Top-Events 2

ZUM EVENT

Zwei Wochen vor dem Formel-1-Rennen macht seit 2015 alle zwei Jahre auch die Formel E Station im Hafen von Monaco. Die rein elektrische Rennserie nutzt einen Teil der bereits für den Grand Prix vorbereiteten Strecke, lässt aber die Bergauf-Passage zum Casino und den Tunnel aus. 

Mit 1,76 Kilometern Länge ist die Strecke beim ePrix Monaco die kürzeste im Kalender der Formel E, die sonst auch mitten in großen Metropolen rund um die Welt wie Hongkong, Rom, Berlin oder New York gastiert. 

Fans können die Piloten bei Autogrammstunde aus der Nähe sehen und ihrem Favoriten über den FanBoost ein bisschen Extra-Power verleihen.

flags-gold ZUM EVENT tickets-gold ZUM TICKET SHOP

Historischer Grand Prix von Monaco
Rückblick in die gute alte Zeit

Top-Events 3

ZUM EVENT

Im jährlichen Wechsel mit dem ePrix Monaco wird auf dem Circuit de Monaco in den geraden Jahren der Historische Grand Prix ausgetragen. In acht verschiedenen Fahrzeugklassen bieten die Teilnehmer Motorsport auf hohem Niveau und lassen Erinnerungen an Stars wie 

Juan Manuel Fangio, Stirling Moss, Graham Hill, Jackie Stewart, Niki Lauda, Alain Prost, Ayrton Senna und Michael Schumacher aufkommen. 

Erstmals wurde der Historische Grand Prix 1997 ausgetragen, 2020 findet die 12. Auflage statt.

flags-gold ZUM EVENT tickets-gold ZUM TICKET SHOP

Hier findest du weitere Aktivitäten auf und abseits vom Ring

Bild 1
Bild 2
Bild 1 Bild 2

Sightseeing

Da Monaco keine permanente Rennstrecke ist, gibt es keine Fahraktivitäten wie auf anderen Strecken. Dafür kann man abseits des Grand Prix jederzeit selbst die Strecke befahren, im normalen Stadtverkehr aber viel langsamer. 

Ansonsten lockt Monaco mit einigen Sehenswürdigkeiten, etwa dem berühmten Casino, dem Fürstenpalast und den verwinkelten Altstadtgassen auf einem Felsen hoch über dem Hafenbecken oder dem Botanischen Garten.

Bild 1
Bild 2
Bild 1 Bild 2

Touren

Rund um Monaco locken die Cote d’Azur Richtung Nizza und Cannes oder Ausflüge in die oft bis ans Meer reichenden Berge. 

Für gut betuchte PS-Fans bieten zahlreiche Anbieter Spritztouren in Ferrari-Sportwagen an, auch Bootstrips oder Hubschrauber-Flüge sind in Monaco mit dem nötigen Kleingeld buchbar.

Historisches Historisches

Hier ein paar Fakten zur Historie des Rings

Historisches

ZUM EVENT

Am 22. Mai 1955 ging zum ersten Mal ein Formel-1-Fahrer im wahrsten Sinne des Wortes „baden“. Der zweimalige Weltmeister Alberto Ascari touchierte im Rennen in einer Schikane die Streckenbegrenzung, hob mit seinem Lancia ab und flog mit seinem Auto ins Hafenbecken. 

Während der Rennwagen unterging, konnte sich der Italiener befreien und an Land schwimmen, wo er von einem Matrosen des griechischen Reeders Aristoteles Onassis aus dem kalten Wasser gezogen wurde. Ascari erlitt bei dem spektakulären Abflug nur einen Nasenbeinbruch und ein paar Prellungen, verunglückte aber nur vier Tage später bei Testfahrten in Monza tödlich. 

Zehn Jahre nach Ascari flog auch der Australier Paul Hawkins mit einem Lotus ins Hafenbecken, blieb dabei aber unverletzt.

nach oben

UNSERE PARTNERSCHAFTEN