Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Vertragsgegenstand, Bedeutung Allgemeiner Geschäftsbedingungen der Veranstalter und Leistungserbringer

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: Bedingungen) der TD Entertainment C.V., Winschoterdiep 50, 9723 AB Groningen, Niederlande (im Folgenden: „wir“, „uns“ oder „Verkäufer“), gelten für alle Verträge, die der Kunde mit dem Verkäufer hinsichtlich der im Online-Shop des Verkäufers (www.global-tickets.com) dargestellten Artikel abschließt, außer für die, die sich auf dem Reisepaket Angebot beziehen: die beziehen sich auf die Allgemeine Buchungs- und Reisebedingungen für Pauschalreisen TD Entertainment. Der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden wird widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2. Gegenstand des in diesen Bedingungen geregelten Vertragsverhältnisses zwischen dem Kunden und uns als Verkäufer ist der Weiterverkauf von Tickets durch uns.

1.3. Wir sind nicht selbst Veranstalter der Veranstaltungen, für die im Online-Shop Eintrittskarten (im Folgenden: Tickets) dargestellt werden. Verantwortlich für die jeweilige Veranstaltung ist der jeweilige Veranstalter. Durch den Erwerb von Tickets über uns entstehen daher vertragliche Beziehungen auch zu dem jeweiligen Veranstalter der Veranstaltung. Auf dieses Vertragsverhältnis zum Veranstalter können ggf. ergänzend die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters anwendbar sein (vgl. hierzu den Hinweis unter Ziffer 7.2. dieser Bedingungen).


2. Vertragsabschluss, Bestellabwicklung

2.1. Die in unserem Online-Shop enthaltenen Artikeldarstellungen dienen zur Abgabe eines rechtlich verbindlichen Angebots durch den Kunden und stellen ihrerseits noch kein bindendes Angebot dar.

2.2. Der Kunde kann sein Angebot telefonisch, schriftlich, per Fax, per Email oder über das in unserem Online-Shop integrierte Online-Bestellformular abgeben. Bei einer Bestellung über das Online-Bestellformular gibt der Kunde nach Eingabe seiner persönlichen Daten und durch Klicken des Buttons "Kaufen" im abschließenden Schritt des Bestellprozesses ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Artikel bzw. Leistungen ab. Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung können alle Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden. Nach Abgabe der verbindlichen Bestellung hat der Kunde im Falle der Auswahl der Zahlweise „Kreditkarte“ die erforderlichen Daten für eine Belastung der Kreditkarte zu übermitteln. Kann die Zahlung nicht erfolgreich ausgeführt werden, wird der Kunde nach Ablauf einer Zeitspanne von 15 Minuten automatisch auf die Zahlweise „Vorkasse/Überweisung“ umgestellt. Der Kunde ist sodann verpflichtet, den gesamten Betrag innerhalb von drei Tagen auf das Konto der TD Entertainment C.V. zu überweisen (IBAN: DE46 2004 0000 0388 4111 03, BIC COBADEFFXXX).

2.3. Wir werden sodann unverzüglich den Zugang des Angebots des Kunden bestätigen und in Textform die Annahme des Angebots des Kunden erklären. Vor Abgabe einer solchen Erklärung bleiben wir jedoch berechtigt, die Annahme des Angebots des Kunden abzulehnen.

2.4. Die Bestelldaten werden von uns gespeichert und können vom Kunden nach Absendung seiner Bestellung über das bei erstmaliger Bestellung eingerichtete passwortgeschützte Kundenkonto abgerufen werden.

2.5. Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass er unter dieser Adresse die von uns versandten E-Mails empfangen kann.


3. Preise und Zahlungsbedingungen, TD Entertainment Siegel

3.1. Unsere Ticketverkaufspreise beinhalten die Kosten der Beschaffung, einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Wegen des Weiterverkaufs können unsere Verkaufspreise von dem ursprünglichen Ausgabepreis der Tickets abweichen. Um diesbezügliche Missverständnisse zu vermeiden und unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, Tickets ohne Preisgabe der angefallenen Kosten zu nutzen, z.B. im Rahmen von Betriebsausflügen oder geschäftlichen Einladungen, versiegeln wir die ursprünglichen Ausgabepreise der Tickets mit unserem TD Entertainment Siegel.

3.2. Zusätzlich berechnen wir dem Kunden eine einmalige Abwicklungspauschale. Die Höhe der Abwicklungspauschale richtet sich nach der Lieferanschrift des Kunden und wird vor verbindlicher Bestellung gesondert ausgewiesen.

3.3. Der jeweilige Gesamtpreis ist sofort nach Abschluss des/der jeweiligen Vertragsverhältnisse(s) fällig und im Voraus an uns zu zahlen. Wir bieten folgende Zahlungsmöglichkeiten an, sofern in der jeweiligen Artikeldarstellung im Online-Shop nichts anderes bestimmt ist:

Vorauskasse per
- (Sofort-)Überweisung
- Kreditkarte

3.4. Bei einer Selbstabholung kann der Kunde die bestellten Tickets nach vorheriger Vereinbarung mit uns unter Vorlage unserer elektronisch übermittelten Auftragsbestätigung und eines gültigen amtlichen Personalausweises oder Reisepasses am Tag der Veranstaltung am Abholschalter oder bei Übergabe durch einen unserer Mitarbeiter am Veranstaltungsort in Empfang nehmen. Haben die Parteien dies vereinbart, wird der Kunde von uns rechtzeitig vor dem Veranstaltungstermin per E-Mail über alle notwendigen Übergabedetails informiert, wie etwa Übergabetreffpunkt, Ort des Abholschalters oder Kontaktdaten des Ansprechpartners vor Ort.

3.5 Wir behalten uns vor, gelegentliche Sicherheitskontrollen durchzuführen, um Kreditkarten- oder Kontomissbrauch entgegenzuwirken. Der Kunde kann daher per E-Mail von uns dazu aufgefordert werden, uns vor dem Versand von Tickets bzw. Vouchern einen Beleg über die Anschrift des Kreditkarteninhabers anhand einer Kreditkartenabrechnung und eine Kopie der Kreditkarte per Telefax oder E-Mail zu übersenden. Kommt der Kunde der Aufforderung nicht innerhalb einer von uns gesetzten Frist nach, behalten wir uns vor, die vom Kunden getätigte Bestellung bzw. Reservierung zu stornieren und dadurch verursachte Kosten und Gebühren gegenüber dem Kunden in Rechnung zu stellen.


4. Liefer- und Versandbedingungen, Vorbehalt der Selbstbelieferung

4.1. Insbesondere bei stark nachgefragten Veranstaltungen können wir dem Kunden aus organisatorischen Gründen auch nach erfolgter Zahlung nicht immer unverzüglich die bestellten Tickets zusenden. In solchen Fällen stellen wir dem Kunden nach Zahlungseingang einen „Voucher“ aus, den wir innerhalb von drei Tagen an ihn versenden. Die bestellten Tickets werden dem Kunden rechtzeitig vor der jeweiligen Veranstaltung postalisch zugesendet, in seinem Online Kundenkonto als Print@Home-Tickets zum Selbstausdrucken hinterlegt oder, z.B. bei sehr kurzfristigen Bestellungen oder in Ausnahmefällen, am Veranstaltungsort übergeben.

4.2. Die Lieferung der Tickets erfolgt regelmäßig auf dem von uns im Online-Shop beschriebenen Versandwege an die vom Kunden in seinem Angebot angegebene Lieferanschrift oder werden von TD Entertainment, sofern verfügbar, als Print@Home-Tickets im Kundenkonto zum Ausdrucken hinterlegt.

4.3. Ist eine Lieferung an den Kunden nicht möglich, sendet das beauftragte Transportunternehmen die Tickets an uns zurück, wobei der Kunde die Kosten für die dann notwendige erneute Anlieferung zu tragen hat. Sofern der Kunde die Tickets per Kreditkarte bezahlt hat, werden die Zusatzkosten eines erneuten Versands ebenfalls der Kreditkarte belastet. Im Falle der Auswahl anderer Zahlungsweisen (vgl. oben Ziffer 3.4) erfolgt eine Versendung der Tickets erst nach Eingang der entstehenden Zusatzkosten. Der Kunde erhält hierzu eine Rechnung.

4.4. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Tickets geht mit der Übergabe an den Kunden (z.B. auch durch Einwurf in den Briefkasten) auf diesen über. Handelt es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer (vgl. § 14 BGB), geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung im Falle einer Versendung bereits mit der Übergabe der Tickets an eine geeignete Transportperson auf den Kunden über.

4.5. Werden wir selbst nicht mit den bestellten Tickets beliefert, obwohl wir bei zuverlässigen Lieferanten deckungsgleiche Bestellungen aufgegeben haben, werden wir von unserer Leistungspflicht frei und können vom Vertrag zurücktreten, ohne dass dem Kunden dadurch ein Schadensersatzanspruch statt der Leistung entsteht. Wir sind verpflichtet, den Besteller über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich zu unterrichten und werden jede schon erbrachte Gegenleistung des Bestellers unverzüglich erstatten.


5. Erstattungsansprüche des Kunden bei Verschiebung oder Ausfall der Veranstaltung

5.1. Die vertragsgemäße Durchführung der Veranstaltung obliegt allein dem jeweiligen Veranstalter. Dies gilt auch wegen der Einhaltung etwa einschlägiger Jugendschutzbestimmungen bei der besuchten Veranstaltung. Über das Bestehen diesbezüglicher Zugangsbeschränkungen (Mindestalter, Begleitung eines Erwachsenen o.ä.), Verhaltensregeln (z.B. Alkoholkonsum) o.ä. hat sich der Kunde rechtzeitig beim Veranstalter zu informieren.

5.2. Im Falle der zeitlichen und/oder örtlichen Verlegung der Veranstaltung behalten die Tickets in der Regel ihre Gültigkeit und können bei uns nicht zurückgegeben werden. Etwaige abweichende Bestimmungen des Veranstalters richten sich nach dessen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für etwa in Kombination mit dem Ticket durch uns vermittelte Hotelübernachtungen gilt die in Ziffer 5.8. getroffene Regelung.

5.3. Bei Leistungsstörungen im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung (z.B. Absage, Abbruch, kurzfristige Veränderung des Bühnenbaus, Austausch von Bandmitgliedern) richtet sich das Bestehen etwaiger (Teil-)Erstattungsansprüche des Kunden gegen den Veranstalter nach den gesetzlichen Vorschriften und den ggf. ergänzend anwendbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters. Dies gilt auch wegen getätigter Reiseaufwendungen des Kunden, etwa angefallener Übernachtungs- bzw. Stornierungskosten.

5.4. Wir sind generell bemüht, uns vorliegende Informationen über die in den Ziffern 5.2. und 5.3. beispielhaft genannten Ereignisse so schnell wie möglich an unsere Kunden weiterzuleiten. Wegen gelegentlich auftretenden kurzfristigen Absagen ist der Kunde jedoch gehalten, sich in der (örtlichen) Tagespresse oder aus geeigneten anderen Quellen über die tatsächliche Durchführung der Veranstaltung zu informieren.

5.5. Wir übernehmen im Falle der in Ziffer 5.2 und 5.3 beispielhaft genannten Leistungsstörungen im Zusammenhang mit der Veranstaltung keine Haftung (auch nicht für eine Erstattung des Kaufpreises oder sonstiger Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Ticketkauf oder der Hotelbuchung und der Anreise zum Veranstaltungsort), es sei denn, die Leistungsstörung beruht auf einer von uns zu vertretenden Pflichtverletzung. Dies gilt auch im Falle des Ausfalls einer Veranstaltung wegen der Insolvenz des Veranstalters.

5.6. Falls der Kunde uns nach ersatzlosem Ausfall einer Veranstaltung als Verkäufer mit der Abwicklung einer Erstattung gegenüber dem Veranstalter beauftragen möchte, kann der Kunde die bei uns erworbenen Tickets unverzüglich, spätestens jedoch zwei Wochen nach Absage der Veranstaltung und entsprechender Mitteilung durch uns an uns zurückzusenden. Maßgeblich ist das Datum der Absendung der Tickets. Sofern unser Verkaufspreis höher lag als der vom Veranstalter ausgewiesene Preis der Tickets (ohne Vorverkaufs- und Systemgebühr) oder diesem entspricht, erstatten wir dem Kunden den vom Veranstalter ausgewiesenen Preis der Tickets. Alternativ kann der Kunde auch die Ausstellung eines Ticket-Gutscheins in Höhe des an uns entrichteten Kaufpreises verlangen. Lag unser Verkaufspreis unter dem vom Veranstalter ausgewiesenen Preis, erstatten wir lediglich unseren Verkaufspreis.

5.7. Nach Ablauf der in Ziffer 5.6 genannten Frist von zwei Wochen kann der Kunde sich wegen einer etwaigen Erstattung nach ersatzlosem Ausfall einer Veranstaltung nur noch nach Maßgabe von dessen Allgemeinen Geschäftsbedingungen an den Veranstalter wenden.

5.8. Gegenüber dem Kunden trifft uns keine Aufklärungs- oder Hinweispflicht in Bezug auf etwa bestehende Einreise-, Aufenthalts oder Ausreisebedingungen am Ort der Veranstaltung.


6. Vorbehalt der Zuteilung höherer Ticketkategorie, Kontrolle der Tickets durch Kunden

6.1. Wir behalten uns aus organisatorischen Gründen vor, dem Kunden im Einzelfall Tickets einer teureren als der gebuchten Kategorie zuzuteilen. Für den Kunden entstehen dadurch keinerlei zusätzliche Kosten. Diese Berechtigung des Verkäufers besteht nur, wenn die Zuteilung der neuen Tickets für den Kunden unter Berücksichtigung unserer Interessen zumutbar ist. Im Falle der Zuteilung z.B. bühnennaher Plätze können die Tickets einen Hinweis des Veranstalters auf eine etwa bestehende Sichteinschränkung enthalten. Da auf diesen Plätzen – wenn überhaupt – tatsächlich in aller Regel nur eine leichte Sichteinschränkung besteht, ist die Zuteilung solcher Tickets für den Kunden zumutbar.

6.2. Der Kunde ist nach Zugang der Tickets verpflichtet, diese innerhalb von zwei Wochen darauf zu überprüfen, ob sie unter Berücksichtigung der in Ziffer 6.1 getroffenen Regelung mit seiner Bestellung übereinstimmen. Hierbei ist insbesondere auf Ort und Datum der Veranstaltung zu achten.

6.3. Erhebt der Kunde innerhalb der genannten Frist uns gegenüber keine Einwände (telefonisch oder in Textform), gilt die Lieferung der Tickets als genehmigt. Wir werden den Kunden mit Übersendung der Tickets auf den Fristbeginn und die vorgesehene Bedeutung seines Verhaltens besonders hinweisen.


7. Mängelgewährleistung, Haftung

7.1. Zwischen uns als Verkäufer von Tickets und dem Kunden gelten die gesetzlichen Regelungen der Mängelgewährleistung nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen:

7.2. Dem Kunden ist bekannt, dass die bei uns erworbenen Tickets aus einem sog. Weiterverkauf stammen. Aus diesem Grund bestehen für die Entwertung von bei uns erworbenen Tickets durch den Veranstalter vor der Veranstaltung und/oder eine bei der Veranstaltung ausgesprochene Zutrittsverweigerung auf Grund eines in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters enthaltenen Verbots der Weiterveräußerung von Tickets keine Mängelgewährleistungsansprüche des Kunden gegen den Verkäufer. Sofern der Kunde uns eine schriftliche Bestätigung des Stadion- bzw. Hallenbetreibers oder des Veranstalters über den Grund der Verwehrung des Einlasses unter genauer Bezeichnung der Platz- und Ticketnummer vorlegt, werden wir aber prüfen, ob ausnahmsweise eine Erstattung des Kaufpreises auf Kulanzbasis erfolgen kann. Ein Rechtsanspruch des Kunden auf Erstattung besteht jedoch nicht. Die Berufung auf mündliche Aussagen (z.B. vom vor Ort eingesetzten Ordnungsdienst) genügt uns gegenüber in keinem Fall als Nachweis.

7.3. Wir als Verkäufer bzw. Vermittler haften jedoch gleich aus welchem Rechtsgrund bei eigenem Verschulden und dem Verschulden unserer Erfüllungsgehilfen unbeschränkt bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

7.4. Sofern wir als Verkäufer bzw. Vermittler oder unsere Erfüllungsgehilfen leicht fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht (sog. Kardinalpflicht) verletzen, ist unsere Ersatzpflicht für Sachschäden auf den vorhersehbaren, typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Verkäufer bzw. Vermittler nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

7.5. Sofern wir als Verkäufer bzw. Vermittler leicht fahrlässig eine andere als die in Ziffer 7.4. genannten Kardinalpflichten oder in Ziffer 7.3. genannten Rechtsgüter verletzen, ist unsere Haftung ausgeschlossen.

7.6. Soweit unsere Haftung nach dieser Ziffer 7 ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.



9. Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Kundendienst

9.1 Auf das zwischen dem Kunden und uns bestehende Vertragsverhältnis findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) Anwendung.

9.2 Ist der Kunde Unternehmer, ist ausschließlicher – auch internationaler – Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Groningen, Niederlande. Wir sind jedoch berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.

9.3 Für Fragen, Anregungen usw. kann der Kunde sich per E-Mail oder über unsere (kostenpflichtige) Telefonhotline an unseren Kundendienst wenden. Die Arbeitssprachen unseres Kundendienstes sind Deutsch und Englisch. Kontaktaufnahmen in anderen Sprachen können daher nicht bearbeitet werden.


Allgemeine Buchungs- und Reisebedingungen für Pauschalreisen der TD Entertainment C.V.

 

1. Definitionen

1. In den vorliegenden Allgemeinen Buchungs- und Reisebedingungen für Pauschalreisen (nachfolgend: Allgemeine Geschäftsbedingungen) wird verstanden unter:
a. Dritte: jede andere (juristische) Person, die nicht TD Entertainment, Reisender oder Mitreisende sind;
b. Reisender: der/die Vertragspartner von TD Entertainment;
c. TD Entertainment: die Kommanditgesellschaft TD Entertainment C.V. mit Sitz in Groningen und eingetragen im Handelsregister unter der Nummer 53713273;
d. Vertrag: der Vertrag, d.h. alle Vereinbarungen zwischen TD Entertainment und dem Reisenden zur Durchführung einer (Pauschal-)Reise oder einer anderen damit verbundenen Dienstleistung (außer dem Verkauf von Tickets). Der Verkauf von (einzelnen) Tickets unterliegt den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von TD Entertainment. Diese finden sich hier
e. Mitreisende(r): die natürliche(n) Person(en), die die Reise auf Grundlage des Vertrags mit dem Reisenden durchführ(t)en, in dessen/deren Namen der Reisende gebucht hat.


2. Anwendbarkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote von und Verträge mit TD Entertainment gegenüber dem Reisenden im Zusammenhang mit Pauschalreisen.
2. Eine Pauschalreise im Sinne des vorstehenden Absatzes liegt vor, wenn eine Buchung bei TD Entertainment aus mindestens zwei verschiedenen Leistungen für eine Reise besteht. Eine Reiseleistung ist z.B. Transport (Bus, Bahn oder Flug), Unterkunft (Wohnung oder Hotelzimmer) oder eine andere touristische Leistung wie der Besuch einer Sportveranstaltung.
3. Abweichungen von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur gültig, wenn und soweit sie von einem Vertreter von TD Entertainment ausdrücklich schriftlich bestätigt wurden. Jegliche Anwendung eigener (allgemeiner) Geschäftsbedingungen des Reisenden wird ausdrücklich ausgeschlossen.
4. Der Reisende sichert zu, dass seine Mitreisenden mit den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen vertraut sind und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen beachten. Eventuelle Schäden, die sich aus der Nichtbeachtung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch die Mitreisenden ergeben, gehen vollständig zu Lasten des Reisenden.


3. Angebote und Informationen

1. Angebote von TD Entertainment sind stets freibleibend und verstehen sich vorbehaltlich zwischenzeitlicher Änderungen.
2. Aus den Informationen auf Webseiten, Flugblättern, Flyern, Zeitungen und anderen Medien, auf denen die Gegenstände und Leistungen von TD Entertainment beworben werden, können keine Rechte abgeleitet werden. Die in diesen Medien enthaltenen Informationen sind unverbindlich. Nur durch eine schriftliche Bestätigung durch TD Entertainment können diese Informationen – vorbehaltlich offensichtlicher Auslassungen und Fehler - als verbindlich angesehen werden.  3. Angaben von Preisen und Gebühren verstehen sich ebenfalls vorbehaltlich offensichtlicher Irrtümer und Auslassungen.
4. Der Reisende ist selbstständig dafür verantwortlich, sich von den zuständigen Behörden über alle Anforderungen und Verpflichtungen in Bezug auf Reisedokumente und Visumspflichten zu informieren. TD Entertainment haftet in keinem Fall für aus der Nichteinhaltung dieser Informationsobliegenheit resultierende Schäden. TD Entertainment wird jedoch gegebenenfalls allgemeine Informationen über die Visumpflicht im Bestimmungsland zur Verfügung stellen. Gegebenenfalls wird TD Entertainment auch Auskunft über die ungefähre Dauer geben, die für die Beantragung eines Visums benötigt wird. Für Kinder und Babys ist es verpflichtend, ein eigenes Reisedokument zu haben. Die Eintragung von Kindern in das Reisedokument eines Elternteils ist nicht ausreichend.
5. Wenn ein Reisender mit einem Kind unter 15 Jahren reist und dieses Kind einen anderen Nachnamen als der Reisende hat, muss der Reisende eine (unterschriebene) englischsprachige Erklärung vorlegen, aus der hervorgeht, dass der andere Elternteil die Erlaubnis zur Durchführung der betreffenden Reise erteilt. Dieser Erklärung ist auch eine Kopie eines gültigen Identitätsnachweises des zurückgebliebenen Elternteils beizufügen.
6. Der Reisende ist selbstständig dafür verantwortlich, sich bei den zuständigen Behörden darüber zu informieren, ob für sein(e) Reiseziel(e) eine Gesundheitsberatung (z.B. bezüglich Impfungen und anderer vorbeugender Maßnahmen zur Krankheitsprävention) empfohlen oder vorgeschrieben ist. TD Entertainment empfiehlt Ihnen, sich immer von Ihrem Hausarzt, dem lokalen Gesundheitsdienst, dem Gesundheitsministerium oder der Nationalen Koordinierungsstelle für Reiseberatung beraten zu lassen. TD Entertainment haftet nicht für Schäden, die sich aus der - ungerechtfertigten - Unterlassung von (Vorbeugungs-)Maßnahmen ergeben. TD Entertainment stellt jedoch - falls relevant - Informationen über Gesundheitsformalitäten im Zielland zur Verfügung.


4. Unterkünfte

1. Die Beschreibung einer Unterkunft im Reiseangebot wird von TD Entertainment so wahrheitsgemäß und objektiv wie möglich erstellt. Ein Unterkunftskomplex enthält oft viele verschiedene Arten von Unterkünften, die sich z.B. in Einteilung, Größe, Ausstattung und Aussicht unterscheiden können. Die auf der Webseite zur Verfügung gestellten Informationen (einschließlich: Abbildungen und Texte) geben nur einen Eindruck von der Aufteilung, Größe und/oder der Aussicht der jeweiligen Unterkunft. Es ist möglich, dass die Unterkunft von den Bildern oder Beschreibungen im Reiseangebot abweicht.
2. Es gibt keinen internationalen Standard, nach dem einheitlich Sterne (oder eine andere Form der Bewertung) für eine Unterkunft vergeben werden. TD Entertainment verwendet in der Regel die Kategorie der Unterkunft laut allgemeiner Verwendung in dem jeweiligen Land. Häufig wenden die Behörden in diesen Ländern subjektive Kriterien an, die auf lokalen Normen und Werten basieren. Die Kategorisierung der Unterkünfte ist nur indikativ und begründet keine Rechte für den Reisenden.


5. Ausführung und Zustandekommen des Vertrags

1. Die Informationen auf der Webseite von TD Entertainment stellen lediglich eine Aufforderung an den Reisenden zur Abgabe eines Angebots auf der Grundlage der dargestellten Informationen dar. Zwischen dem Reisenden und TD Entertainment kommt ein Vertrag erst dann zustande, wenn TD Entertainment ein auf den Abschluss eines Pauschalreisevertrags gerichtetes Angebot des Reisenden schriftlich (auch: per E-Mail, ob automatisiert oder nicht) annimmt. Der Vertrag kommt nur zustande, wenn der Reisende die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von TD Entertainment uneingeschränkt und vorbehaltlos akzeptiert.
2. Jedes Angebot von TD Entertainment ist unverbindlich. TD Entertainment ist nach Vertragsabschluss berechtigt, geschlossene Verträge zu widerrufen. Wenn und soweit TD Entertainment von seinem Recht auf Widerruf Gebrauch machen will, muss TD Entertainment den Reisenden unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 72 Stunden nach Bestätigung des Vertrages durch TD Entertainment per E-Mail, schriftlich (oder per E-Mail) darüber informieren.
3. Im Falle eines Widerrufs durch TD Entertainment gemäß dem vorstehenden Absatz erfolgt eine entsprechende Rückerstattung vom Reisenden bereits geleisteter Zahlungen auf den Reisepreis innerhalb von 30 Tagen nach erfolgter schriftlicher Mitteilung des Widerrufs an den Reisenden.
4. Der Reisende sichert zu, dass er TD Entertainment sämtliche relevanten Informationen über sich und seine Mitreisenden zur Verfügung stellt. Der Reisende kann sich nicht auf Informationen berufen, die von ihm vor Vertragsabschluss nicht an TD Entertainment übermittelt wurden.
5. Relevante Informationen sind in jedem Fall Angaben über den körperlichen und geistigen Zustand des Reisenden oder seiner Mitreisenden, die für die Erfüllung des Vertrages relevant sind.
6. Zu den relevanten Informationen gehören auch alle Informationen, die erforderlich sind, um Dienstleistungen (z.B. Flugtickets) bei Dritten zu buchen. Eventuelle Schäden, die durch falsch zur Verfügung gestellte Informationen entstehen, gehen vollständig zu Lasten des Reisenden.
7. Wenn und soweit der Reisende TD Entertainment nicht mit den vorgenannten Daten und/oder Informationen versorgt, ist TD Entertainment berechtigt, den Reisenden und seine Mitreisenden von der Teilnahme an der Reise auszuschließen, und der Reisende haftet für sämtliche Schäden, die sich aus der Nichteinhaltung der Informationspflicht ergeben können.
8. Gemäß Art. 6:230p des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches ist der Reisende nicht berechtigt, den Vertrag zu widerrufen oder aufzulösen.
9. Bei der Buchung kann der Reisende auf besondere Präferenzen oder Wünsche hinweisen (z.B. Einzelbetten im Doppelzimmer oder medizinische Anforderungen oder Bedürfnisse wie ein rollstuhlgerechtes Zimmer). TD Entertainment ist bestrebt, die Präferenzen und Wünsche des Reisenden so weit wie möglich zu berücksichtigen. TD Entertainment übernimmt jedoch keine Garantie für die Erfüllung der vom Reisenden geäußerten Wünsche und/oder Präferenzen übernehmen.
10. Medizinisch indizierte Präferenzen oder Bedürfnisse werden - vorbehaltlich einer ausdrücklichen abweichenden schriftlichen Erklärung durch TD Entertainment – hingegen garantiert.
11. Im Falle einer Rundreise gilt die vorgenannte Garantie nur für das Hotel vor Ort und niemals für Transportabschnitte, Essen oder Hotels unterwegs.
12. TD Entertainment ist nicht verpflichtet, irgendeine Anfrage des Reisenden (oder eine Anforderung oder einen Wunsch) zu erfüllen.
13. TD Entertainment ist berechtigt, dem Reisenden Bearbeitungsgebühren in Höhe von € 27,00 pro Anfrage oder Präferenzanfrage in Rechnung zu stellen.
14. Es ist möglich, dass der Reisende während der Reise einen Zuschlag an einen Dienstleister zahlen muss, wenn mit der (medizinisch indizierten) Präferenz zusätzliche Kosten verbunden sind (z.B. im Falle einer speziellen Diät).
15. Das Mitführen von Haustieren während der Reise ist nicht erlaubt.


6. Vertragsänderung durch TD Entertainment

1. TD Entertainment hat das Recht, den Vertrag zu ändern, wenn es sich um geringfügige Änderungen handelt, die nach Ansicht von TD Entertainment keinen wesentlichen Einfluss auf die Erfüllung des Vertrags haben. TD Entertainment wird den Reisenden über solche Änderungen informieren, soweit dies nach vernünftigem Ermessen möglich ist.
2. Sofern TD Entertainment sich dazu gezwungen sieht, den Vertrag mehr als nur geringfügig zu ändern, wird TD Entertainment dem Reisenden die beabsichtigte Änderung unverzüglich mitteilen. Der Reisende muss TD Entertainment dann unverzüglich (spätestens innerhalb von 48 Stunden, wenn die Reise innerhalb von 7 Tagen beginnt) informieren, ob er von dem Angebot auf Vertragsänderung Gebrauch machen möchte. Möchte der Reisende das Angebot ablehnen, kann er kostenlos vom Vertrag zurücktreten. Im Falle eines Rücktritts gilt die Bestimmung gemäß Artikel 5.3. Die vorherige Bestimmung gilt nur, wenn und soweit die Änderung zu einem Nachteil für den Reisenden führt. Handelt es sich bei der Änderung um ein Upgrade oder eine Verbesserung der Reisebedingungen, so ist der Reisende nicht berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten (oder ihn anderweitig zu beenden).
3. Hat der Reisende innerhalb der in Absatz 1 genannten Frist nicht angegeben, ob er das Angebot auf Vertragsänderung in Anspruch nehmen möchte, so gilt das Angebot als angenommen und der Reisende kann sich nicht auf einen Rücktritt (oder eine andere Form der Beendigung) von dem Vertrag berufen.
4. TD Entertainment ist berechtigt, im Falle einer Änderung der von und im Namen einer Behörde festgesetzten Treibstoffkosten, Gebühren, Steuern und Prämien sowie der Gebühren, die von Dritten erhoben werden, die nicht unmittelbar an der Ausführung dieses Vertrags beteiligt sind, unverzüglich eine entsprechende Anpassung (Erhöhung oder Senkung) der berechneten Preise und Gebühren vorzunehmen.
5. TD Entertainment muss den Reisenden spätestens 20 Tage vor der Abreise über eine eventuelle Preis- oder Tariferhöhung informieren und diese umsetzen.
6. Falls TD Entertainment gemäß Absatz 4 dieses Artikels eine Preiserhöhung um mehr als 8 % vornimmt, hat der Reisende das Recht, kostenlos vom Vertrag zurückzutreten.
7. TD Entertainment ist bei der Umsetzung des Vertrags in vielen Fällen auf Dritte angewiesen. Dadurch ist es möglich, dass sich z.B. Flugzeiten ändern. Der Reisende muss die genauen Flugzeiten 24 Stunden vor der Reise überprüfen, da sich diese (z.B. aufgrund von Umständen höherer Gewalt) ändern können. TD Entertainment ist berechtigt, diese Reise- und Flugzeiten zu ändern, und TD Entertainment haftet nicht für daraus resultierende Schäden.


7. Hilfe und Unterstützung

1. TD Entertainment bietet dem Reisenden Hilfe und Unterstützung, falls der Reisende während der Reise in Not gerät. Diese Hilfe und Unterstützung besteht aus angemessenen Informationen über medizinische Dienste, lokale Behörden, konsularische Unterstützung, Unterstützung bei der Nutzung von Kommunikationsmitteln und der Suche nach alternativen Reisemöglichkeiten.
2. Sind die entstandenen Probleme auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit des Reisenden zurückzuführen, gehen die tatsächlichen Kosten der Hilfeleistung (einschließlich der Kosten von TD Entertainment) zu Lasten des Reisenden. Die dem Reisenden in Rechnung gestellten Beträge dürfen die tatsächlichen Kosten für die Bereitstellung von Hilfe und Unterstützung nicht übersteigen.
3. Sind die Probleme nicht auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit des Reisenden oder auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit von TD Entertainment zurückzuführen, trägt jede Partei ihre eigenen Kosten.


8. Vertragsänderung durch den Reisenden

1. Der Reisende kann TD Entertainment bis spätestens 42 Tage vor Reiseantritt um Änderung der Reise bitten. Danach sind keine Änderungen mehr zulässig.
2. TD Entertainment ist bemüht, der Bitte des Reisenden zu entsprechen, ist jedoch dazu nicht verpflichtet. TD Entertainment behält sich Änderungen in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit (und Kapazität) sowie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen anderer Dienstanbieter vor.
3. Die durch die Änderung der Reise entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Reisenden.
4. Im Falle einer Änderung muss der Reisende in jedem Fall eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 27,00 an TD Entertainment zahlen.
4. Anfragen betreffend Vertragsänderungen seitens des Reisenden können nur per E-Mail an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: support@global-tickets.com.


9. Einsetzung von Dritten

1. Der Reisende kann TD Entertainment bis spätestens 7 Tage vor dem Reisebeginn bitten, einen oder mehrere Teilnehmer der Reise durch einen oder mehrere Dritte zu ersetzen. Danach kann einer solchen Bitte nicht mehr entsprochen werden.
2. Eine Einsetzung von Dritten gemäß dem vorherigen Absatz ist nur möglich: 1) wenn der neue Teilnehmer alle Anforderungen der Pauschalreise (z.B. Alter) erfüllt; und 2) wenn die (Allgemeinen Geschäftsbedingungen der) an der Reise beteiligten Dienstleister (z.B. Hotels und Fluggesellschaften) der Einsetzung nicht widersprechen.
3. Sämtliche mit der Einsetzung verbundenen Kosten (einschließlich z.B. der von den jeweiligen Dienstleistern in Rechnung gestellten Kosten und der Kosten von TD Entertainment) gehen zu Lasten des Reisenden. Der Reisende sowie die einzusetzende(n) Person(en) und die ihn ersetzenden Personen sind gesamtschuldnerisch für die Zahlung der durch die Einsetzung entstehenden Kosten verantwortlich.
4. Änderungswünsche seitens des Reisenden können nur per E-Mail an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: support@global-tickets.com.


10. Reise(beg)leitung

1. Während bestimmter Gruppenreisen wird ein Reise(beg)leiter anwesend sein. Die Reiseleitung spricht in der Regel Niederländisch, Englisch und Deutsch, jedoch kann TD Entertainment die Sprachkenntnisse der Reiseleitung nicht zusichern.
2. Die Reiseleitung wird sich bemühen, den Reisenden vor Ort so weit wie möglich zu unterstützen. Die Reiseleitung ist nicht verpflichtet, den Reisenden individuell zu betreuen (z.B. bei einem Besuch bei einem (Zahn-)Arzt oder bei den örtlichen Behörden).
3. Bei einer anwesenden Reiseleitung ist der Reisende verpflichtet, die Reiseleitung unverzüglich über jedwede von ihm behauptete Mängel der Reise zu informieren.


11. Beförderungsbedingungen Flugreisen

1. Umfasst die Pauschalreise eine oder mehrere Flugreisen, so gelten diejenigen Allgemeinen Beförderungsbedingungen der Luftfahrtunternehmen, die den Flug/die Flüge durchführen. Darüber hinaus gelten die zusätzlichen Bedingungen für Flugreisen, die auf dem Ticket des Reisenden angegeben sind.
2. Der Reisende muss sich mindestens 2,5 Stunden vor der auf dem Ticket angegebenen Abflugzeit am Flughafen-Check-in-Schalter melden. Wenn der Reisende nicht zur vorgeschriebenen Zeit am Flughafen anwesend ist, kann der Reisende seinen Flug verpassen oder seinen Anspruch auf die Beförderung per Flugzeug verlieren.
3. Im Fall von Absatz 2 Satz 2 haftet TD Entertainment nicht für Schäden, die sich für den Reisenden aus dem verpassten Flug ergeben. Sämtliche eventuellen Zusatzkosten gehen zu Lasten des Reisenden.
4. Die angegebenen Abflugzeiten und Abflughäfen sind in der Buchungsbestätigung angegeben. Flugzeiten können Änderungen unterliegen. Ob eine Änderung stattfindet, hängt von vielen Faktoren ab (z.B. Wetterbedingungen, Luftraumüberlastung, militärischer Flugverkehr, Umwelt- und Lärmstandards sowie Flugsicherungsbedingungen). Bei einer Änderung der ursprünglichen Abflugzeiten und/oder des Abflughafens wird TD Entertainment den Reisenden so schnell wie möglich informieren. Es ist wichtig, dass der Reisende (kurz vor der Reise) gut erreichbar ist; ist der Reisende nicht erreichbar, gehen die Folgen zu Lasten des Reisenden. TD Entertainment haftet in diesem Fall nicht für Schäden, die durch Nichterreichbarkeit des Reisenden entstehen.
5. Wenn sich der Flug eines Reisenden verspätet, kann der Reisende in bestimmten Fällen von der Fluggesellschaft eine Entschädigung gemäß europäischer Vorschriften verlangen. Für weitere Informationen über die Entschädigung der Fluggesellschaft im Falle einer Verspätung verweist TD Entertainment auf https://www.eccnederland.nl/nl/hulp-bij/toerisme-en-vervoer-eu/vliegreizen. TD Entertainment haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, die sich aus der Verspätung eines Fluges ergeben.
6. Der Reisende sichert zu, dass die von ihm zur Verfügung gestellten Angaben korrekt sind. Die Namen auf dem Flugticket müssen mit den Namen in den Reisedokumenten übereinstimmen. Auf dem Flugticket müssen der erste offizielle Vorname und der Nachname angegeben sein. Bei verheirateten Personen, die den Namen ihres Ehepartners angenommen haben, muss der Geburtsname auf dem Flugticket angegeben werden.
7. Sofern sich herausstellt, dass der Name auf dem Flugticket nicht mit dem Namen auf dem Reisedokument übereinstimmt, kann die Fluggesellschaft dem Reisenden den Flug verweigern. In diesem Fall muss - je nach Fluggesellschaft - ein neues Ticket gekauft oder das ursprüngliche Ticket gewechselt werden. Die damit verbundenen Kosten gehen vollständig zu Lasten des Reisenden.
8. Der Reisende ist dafür verantwortlich, die zulässigen Abmessungen von Gepäckstücken zu überprüfen. Diese Anforderungen an die Größe des Gepäcks können von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft variieren. Übersteigen die Abmessungen des Gepäcks des Reisenden die von der Fluggesellschaft vorgeschriebenen Abmessungen, gehen alle diesbezüglichen Kosten zu Lasten des Reisenden.


12. Beförderungsbedingungen Busreisen und Transfers

1. Die Einstiegszeit und der Abfahrtsort der Busfahrt oder des Transfers werden in der Buchungsbestätigung oder auf dem dafür vorgesehenen Voucher angegeben.
2. Der Reisende hat im Bus keinen festen Sitzplatz. Muss der Fahrgast aus medizinischen Gründen im vorderen Bereich des Busses sitzen, ist dies vom Fahrgast im Voraus anzugeben. Bei der Anfrage nach einem Sitzplatz im vorderen Bereich des Busses muss der Reisende auf Verlangen eine ärztliche Bescheinigung vorlegen, aus der hervorgeht, dass die Gesundheit des Reisenden keinen anderen Sitzplatz zulässt. In dem oben genannten Fall ist für den Reisenden ein Sitzplatz in der dritten Reihe reserviert.
3. Jede Person darf 1 Koffer von maximal 20 kg und 1 Handgepäckstück mitführen.
4. Wenn der Reisende zusätzliches Gepäck mitführen möchte, muss er vorab die Erlaubnis von TD Entertainment einholen. TD Entertainment ist berechtigt, eine Gebühr für die Mitnahme von Zusatzgepäck zu erheben.
5. Bei der Busreise oder im Transfer ist niemals ein Gepäckservice enthalten, so dass der Fahrer kein Gepäck tragen wird.
6. TD Entertainment haftet in keinem Fall für Schäden (direkt oder indirekt), die durch die Verspätung einer Busfahrt oder eines Transfers entstehen.


13. Haftung, Gewährleistung und Schäden

1. TD Entertainment haftet nicht, wenn die Ausführung des Vertrages aufgrund höherer Gewalt oder aus einer von Dritten zu vertretenden Ursache nicht den Erwartungen des Reisenden entspricht.
2. Die Haftung von TD Entertainment für Schäden (direkt und indirekt) ist jederzeit auf das Dreifache des Reisepreises begrenzt. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht, wenn der Schaden durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von TD Entertainment verursacht wurde. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch nicht bei Personenschäden.
3. Eine eventuelle Schadensersatzforderung verjährt nach zwei Jahren.
4. Sollte der Vertrag (oder eine darunter fallende Dienstleistung) einem Übereinkommen oder einer Verordnung der Europäischen Union unterliegen, kann sich TD Entertainment auf einen Ausschluss oder eine Beschränkung der Haftung aus diesem Vertrag oder diesem Übereinkommen berufen.
5. Der Reisende haftet für sämtliche Schäden, die er oder seine Mitreisenden am Eigentum von TD Entertainment oder Dritten verursachen, diese Haftung erstreckt sich auch auf Kosten, die diesen Dritten durch Handlungen oder Unterlassungen des Reisenden entstanden sind.
6. TD Entertainment (oder ein Dritter, der von TD Entertainment mit der Ausführung des Vertrages beauftragt wird) kann dem Reisenden jederzeit das Recht auf Unterkunft oder Zugang zu den Transportmitteln verweigern, den Reisenden aus diesem entfernen oder entfernen lassen und in diesem Fall den Schaden vom Reisenden zurückfordern, wenn: 1) der Reisende sich so verhält, dass ein Schaden entsteht (oder zu entstehen droht); 2) der Reisende die Vorschriften von TD Entertainment (und/oder Dritten, die TD Entertainment eingeschaltet hat) nicht einhält, wenn diese Vorschriften dem Reisenden vorher mitgeteilt wurden; 3) der Reisende Dritte in dem Genuss ihrer Reise behindert oder auf andere Weise Behinderungen oder Belästigungen verursacht.
7. Falls dem Reisenden auf der Grundlage des Vorstehenden der Zugang verweigert wird, hat der Reisende keinen Anspruch auf Rückerstattung irgendeines von ihm geleisteten Betrags.
8. Die in den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Haftungsbeschränkungen gelten nicht, wenn der Schaden des Reisenden aus einer Verletzung von Personen besteht oder wenn dieser Schaden durch die vorsätzliche oder grobe Fahrlässigkeit von TD Entertainment oder seiner Mitarbeiter oder Beauftragten verursacht wird.


14. Rücktritt

1. Der Reisende kann vor Reiseantritt (teilweise) von dem Vertrag zurücktreten. Im Falle eines Rücktritts ist der Reisende zur Leistung einer Entschädigung gegenüber TD Entertainment verpflichtet. Der Betrag der Entschädigung beträgt maximal den Gesamtbetrag der Reise.
2. Bei Rücktritt schuldet der Reisende die folgende Entschädigung:
Tage vor Abreise     Prozent des Reisepreises
    < 14                                      100%
    14 > - < 28                            90%
    28 > - < 56                            80%
    > 56                                      50%
3. Das Vorstehende gilt nicht, wenn ausdrücklich zwischen TD Entertainment und dem Reisenden etwas anderes vereinbart wurde.


15. Bezahlung

1. Die auf der Webseite genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Zusätzlich zu diesem Preis erhebt TD Entertainment einen einmaligen Zuschlag für die Abwicklung der Buchung (Buchungsgebühr). TD Entertainment berechnet darüber hinaus einen Kundenbeitrag von 15 € pro Buchung im Rahmen der Garantieregelung des STO Garantiefonds.
2. Aufgrund lokaler Vorschriften können im Rahmen des Vertrags während der Reise lokale Steuern oder Zuschläge (wie z.B. - aber nicht beschränkt auf - Kurtaxe) anfallen. Diese Abgaben und Zuschläge gehen zu Lasten des Reisenden.
3. Der gesamte vertraglich vereinbarte Preis für die Reise ist unmittelbar nach Vertragsabschluss fällig und muss im Voraus an TD Entertainment gezahlt werden. Wenn und soweit der Reisende den vollen Betrag vor Reiseantritt nicht bezahlt hat, ist TD Entertainment berechtigt, den Vertrag mit dem Reisenden aufzulösen oder zu kündigen.
4. TD Entertainment ist berechtigt, Sicherheitskontrollen (periodisch oder anderweitig) durchzuführen, um den Missbrauch von Kreditkarten und Bankkonten zu verhindern. TD Entertainment kann daher vom Reisenden zusätzliche Informationen anfordern, um die Identität des Reisenden und die rechtmäßige Verwendung der Kreditkarte oder des Bankkontos festzustellen. Kommt der Reisende der vorgenannten Aufforderung nicht nach, ist TD Entertainment berechtigt, den Vertrag mit dem Reisenden zu kündigen und dem Reisenden den entstandenen Schaden in Rechnung zu stellen.
5. Kommt der Reisende seinen Zahlungsverpflichtungen nicht innerhalb einer gesetzten Frist nach, schuldet er die entsprechenden Verzugszinsen. Nach erfolgter Mahnung schuldet der Reisende auch die außergerichtlich anfallenden Kosten.
6. Die außergerichtlichen Kosten betragen maximal 15% auf die ersten € 2.500,00, 10% auf die nächsten € 2.500,00, 5% auf die nächsten € 5.000,00 und 1% auf alle darüber liegenden Beträge.


16. Mindestteilnehmerzahlen

1. TD Entertainment hat das Recht, von dem Vertrag zurückzutreten, wenn die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise nicht erreicht wurde. Diese Mindestteilnehmerzahl muss dem Reisenden vor der Buchung mitgeteilt werden.
2. Bei Gruppen- und Busreisen gilt es immer eine Mindestteilnehmerzahl.
3. Wird die Mindestteilnehmerzahl für die Reise nicht rechtzeitig erreicht, wird TD Entertainment den Reisenden entsprechend informieren. Abhängig von der Dauer der Reise kann TD Entertainment von dem Vertrag mit dem Reisenden bis zu dem folgenden Zeitpunkt zurücktreten:
- 21 Tage vor Reiseantritt bei einer Reisedauer von sechs oder mehr Tagen;
- 7 Tage vor Reiseantritt bei einer Reisedauer von zwei bis sechs Tagen;
- 48 Stunden vor Reiseantritt bei einer Reisedauer von unter zwei Tagen.

4. Bei der Berechnung der Rücktrittsfrist gilt das Startdatum der Reise als Ausgangsdatum.
5. TD Entertainment ist bestrebt, dem Reisenden eine bestmögliche Alternative zu bieten. Bietet TD Entertainment eine Alternative an, gelten die Bestimmungen von Artikel 6.
6. Wenn der Passagier das alternative Angebot annimmt, wird TD Entertainment die Preisdifferenz zwischen der ursprünglichen Reise und der vom Passagier akzeptierten Alternative ausgleichen.


17. Garantie und Versicherungen

1. TD Entertainment ist an den STO Garantiefonds angeschlossen. Wenn und sofern TD Entertainment nicht in der Lage ist, seinen Verpflichtungen nachzukommen, kann sich der Reisende auf die Garantieregelung von STO Garant berufen. Für den vorliegenden Vertrag gilt die jeweils neueste Garantieregelung von STO Garant.
2. Vorbehaltlich einer anderslautenden Regelung schließt TD Entertainment keine Versicherung für den Reisenden ab. TD Entertainment empfiehlt dem Reisenden dringend den Abschluss einer guten Reiseversicherung (einschließlich der Deckung von Unfällen, Gepäck, medizinischen Kosten und Stornierungen).
3. Wenn und soweit der Reisende über TD Entertainment eine Versicherung abschließt, ist TD Entertainment nur der Hinweisgeber auf die Möglichkeit des Vertragsabschlusses zwischen dem Reisenden und der Versicherungsgesellschaft. Zwischen dem Reisenden und der Versicherungsgesellschaft wird ein Versicherungsvertrag abgeschlossen. In diesem Fall gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Versicherungsgesellschaft.


18. Reklamationen

1. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass der Reisende eine Beschwerde hat, muss er sich während der Reise an TD Entertainment oder vor Ort an seinen Reiseleiter wenden. Der Reisende hat seine Reklamation unverzüglich an TD Entertainment oder seinen Vertreter zu richten.
2. Wenn und soweit die Reklamation nicht unverzüglich an TD Entertainment gemeldet wurde und TD Entertainment daher keine Gelegenheit zur Behebung der Reklamation oder des Mangels erhalten hat, kann das Recht des Reisenden auf Schadenersatz ganz oder teilweise erlöschen.
3. Wenn eine Reklamation nicht zur Zufriedenheit des Reisenden gelöst wurde, muss sich der Reisende spätestens zwei Monate nach Beendigung der Reise an TD Entertainment wenden. Wenn und soweit der Reisende die Reklamation nicht innerhalb der oben genannten Frist einreicht, kann TD Entertainment beschließen, die Reklamation nicht zu bearbeiten.


19. Geltendes Recht und Beilegung von Streitigkeiten

1. Der Vertrag, die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und alle sich aus dem Vertrag ergebenden Vereinbarungen unterliegen dem niederländischen Recht, sofern nicht aufgrund zwingender Rechtsnormen anderes Recht gilt.
2. Alle Streitigkeiten, die zwischen den Parteien entstehen können - im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vertrag oder weiteren Verträgen und anderen Handlungen im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vertrag, wie z.B. unerlaubte Handlung, ungerechtfertigte Zahlungen und ungerechtfertigte Bereicherung - werden von dem Gericht in dem Bezirk, in dem TD Entertainment seinen Sitz hat, behandelt, es sei denn, zwingende Zuständigkeitsregeln würden diese Wahl behindern.
3. TD Entertainment ist jedoch weiterhin befugt, alle in Absatz 2 dieses Artikels genannten Streitigkeiten vor einem zuständigen Gericht seiner Wahl anhängig zu machen.