MotoGP Sonntag-Tickets

Le Mans - So 21.05.2017   
Circuit Bugatti

Der MotoGP Le Mans 2017 heißt Sie am finalen Rennsonntag mit Ihrem Ticket willkommen!

Katapultieren Sie sich in die Poleposition mit Ihrem Finaltag-Ticket für den MotoGP Le Mans 2017

Wer sich für Motorsport begeistert, hat den Namen Le Mans schon einmal gehört. Allein die 24 Stunden Rennen von Le Mans bilden den Stoff, aus dem sonst Legenden geschaffen werden. Der MotoGP Le Mans dreht am Sonntag auf dem Circuit de Bugatti mächtig auf. Kein Wunder, immerhin will der Sieger des Monster Energy Grand Prix de France gekrönt werden. Die Fahrer des MotoGP schenken sich auf der Piste nichts und Sie können mit Ihrem MotoGP Sonntags-Ticket Ihrem Favoriten den nötigen Schub mitgeben. Ihr MotoGP Le Mans Ticket erhalten Sie natürlich im Global-Tickets-Kartenverkauf. Gönnen Sie sich einmaligen Rennsport in einer der Wiegen des modernen Geschwindigkeitsrausches: Le Mans!

Vorbehaltliche Terminbestätigung.

Bei Verschiebungen der Veranstaltung behalten die bestellten Tickets Ihre Gültigkeit und müssen nicht getauscht werden.

  • Kostenloser, voll versicherter Versand

  • 100% Ticket Garantie

  • Keine versteckten Kosten



    
    
    


    


    


    


    


    


    


    


    


    


    


    


    


    


    
Stehplatz
 84 USD
Dunlop
 215 USD
Zarco
 157 USD
Ducati
AUSVERKAUFT
 183 USD
Eurosport Garage Vert
 172 USD
Honda Racing Fan Club
Marc Marquez
 215 USD
Maison Blanche
Ouest France S Bleus
 172 USD
Suzuki la Chapelle
AUSVERKAUFT
 183 USD
Raccordement
 183 USD
Privilege
AUSVERKAUFT
 222 USD
15 Mutuelle des Motards
 183 USD
VIP Ticket
Club des pilotes
AUSVERKAUFT
 0 USD
Yamaha
 183 USD
VIP Ticket
Prestige Loge
 530 USD
Fan Club Valentino Rossi
AUSVERKAUFT
 215 USD
FINDEN SIE HIER DIREKT IHRE PASSENDE UNTERKUNFT BEI UNSEREM PARTNER HRS

Event-Adresse

Circuit Bugatti

Cedex 2
72019 Le Mans
HRS Logo

MotoGP Tickets Le Mans 2017 im Ticketshop - Am Sonntag zum großen Rennen!

 
Die MotoGP Karten für Le Mans kaufen Sie ganz bequem und unkompliziert hier bei Global-Tickets online in unserem umfangreichen Ticketshop – denn Tickets online bestellen war noch nicht so einfach wie bei Global-Tickets! Jeder, der schon einmal vor Ort dabei war, weiß, was für ein einzigartiges Erlebnis der MotoGP auf dem Circuit Bugatti im französischen Le Mans ist: Bereits seit 1969 machen viele der französischen MotoGP-Läufe in Le Mans Station, seit den 70er-Jahren ist zudem das 24-Stunden-Rennen für Motorräder ein Pflichttermin für Fans des Motorradsports. Dieses findet jedoch nicht auf dem Circuit Bugatti statt, der als Rennstrecke für den jährlich ausgetragenen MotoGP in Le Mans natürlich deutlich kürzer ist. Wenn Sie sich also hier bei uns im Ticketshop Ihre MotoGP Karte für Le Mans bestellen, dann dürfen Sie teilhaben an Renn-Action auf einer Rennstrecke mit einer langen Tradition. Aber nicht nur das ist mit Ihrem MotoGP Ticket in Le Mans möglich: Wenn Sie schon mal in Frankreich sind, dann wäre es doch wirklich bedauerlich, wenn Sie sich „nur“ auf Ihr exzellentes Motorradsporterlebnis konzentrieren und das Land des Savoir-vivre und des kulinarischen Genusses so ganz außer Acht lassen! Denn die Franzosen wissen, wie man das Leben mit all seinen Facetten liebt! Machen Sie mit dem Ticketshop von Global-Tickets doch einfach mal ein bisschen Urlaub vom oft ziemlich grauen Alltag und lassen Sie sich in Frankreich zeigen, wie Genuss und Entspannung wirklich funktionieren!
 

Live beim MotoGP Le Mans 2017 am Finaltag mit Ihrem Sonntags-Ticket!

 
Tradition verpflichtet. Kaum ein anderer Name ist Motorsport so verbunden wie Le Mans. Natürlich fallen Vielen zunächst Rennwagen ein, aber in der über 100 Jahre langen Rennsport-Geschichte kommen auch Motorräder nicht zu kurz. Der heutige Monster Energy Grand Prix de France kann eben auf eine beeindruckende Vergangenheit zurückblicken. Der erste Große Preis wurde hier bereits 1912 veranstaltet. 15 Runden mussten die Piloten damals auf einer 30 Kilometer langen Strecke ableisten. Nach diesem amtlichen Ritt war es am Ende der Brite Oliver Godfrey, der auf einer Indian den Sieg für sich beanspruchen konnte. Zwei Wiederholungen waren diesem Motorsport-Ereignis vergönnt, bevor der Erste Weltkrieg den sportlichen Bestrebungen in Le Mans einen Riegel vorschob. Einen echten Großen Preis für Motorräder gab es erstmals 1913 unter dem Titel „Grand Prix de Picardie“. Auch hier war es die Eskalation zwischen den europäischen Großmächten, die weitere Veranstaltungen vorerst verhinderte. Ab 1920 konnte es aber endlich wieder rund gehen in Le Mans. Bis 1936 wurde sowohl auf Motorrädern als auch in Rennwagen um Ruhm, Ehre und Preis gerast.
Der heutige Bugatti Grand Prix Race Circuit befindet sich rund 5 Kilometer vom eigentlichen Le Mans entfernt und wurde um die berühmte 24-Stunden-Piste errichtet. Die französische Hauptstadt Paris ist gute 200 Kilometer nördlich von Le Mans gelegen. 
Die Rennstrecke war seit Ende der Sechzigerjahre Grand-Prix-Gastgeber, wurde jedoch ob des schweren Unfalls des spanischen Piloten Alberto Puig 1995 bis 2000 aus dem MotoGP Kalender verbannt. Diese 5 Jahre währende Zwangspause wurde in Le Mans dafür investiert, um die Sicherheitsmaßnahmen auf der Strecke deutlich zu verbessern.
Heute ist Le Mans ein schmaler Circuit mit vielen Kurven, die im ersten Gang genommen werden wollen. Der Schwerpunkt liegt somit auf spätem Bremsen und hartem Beschleunigen, während der Hinterradgrip ein zusätzlicher Schlüssel zum Sieg ist. Mit einer Kapazität von 100.000 Besucherplätzen beherbergt der Bugatti Circuit auch das 24-Stunden-Truck-Rennen, die FIA GP2 Meisterschaft, die französischen Touring-Cars und GT Rennen.
 

Eine rasante Geschichte bekommt beim MotoGP Sonntag in Le Mans 2017 ein neues Kapitel!

 
Bis zum Umbau der Strecke waren die Motorrad-Rennen in Le Mans immer wieder von schweren Unfällen überschattet, die auch in der Vergangenheit für kurze Pausen sorgten. Die Strecke hatte (und hat) es absolut in sich. Auch wenn die Piste merklich entschärft wurde, bedeuten das harte Anfahren und der Druck auf die Bremsen eine ordentliche Belastung für Mensch und Maschine. Auf dem 13 Meter breiten Circuit werden durchschnittliche Geschwindigkeiten von bis zu 160,3 km/h erreicht, der Streckenrekord liegt bei 316,6 km/h. Die 4,2 Kilometer Länge, die beim Monster Energy Grand Prix de France am Finaltag jede Runde überwunden werden wollen, bieten 5 Links- und 9 Rechtskurven.
Der für den MotoGP Le Mans genutzte Zusatzkurs wird permanent im Uhrzeigersinn gefahren und ist nicht mit der 13,650 Kilometer langen Traditionsrennstrecke Circuit de la Sarthe zu verwechseln. Benannt ist der Circuit nach niemand geringerem als dem Automobilkonstrukteur Ettore Bugatti. Entworfen wurde die Piste von Chefingenieur Charles Deutsch, der hauptberuflich bei der französischen Straßenbauverwaltung arbeitete und nebenbei Teilhaber einer Firma für den Bau und das Design von Rennwagen war. Für sein Strecken-Layout nutzte Deutsch angrenzende Teile der berühmten 24-Stunden-Strecke mit, darunter unter anderem die Zielgerade der prestigeträchtigen Piste. Hinter den gemeinsam genutzten Boxenanlagen und dem Fahrerlager legte er einen neuen Teil mit sechs langsamen bis mittelschnellen Kurven und einer Haarnadelkurve vor der Rückkehr auf die traditionelle Le-Mans-Strecke an. Seit 1969 finden die meisten französischen Läufe zur Motorrad-Weltmeisterschaft in Le Mans statt, außerdem seit 1978 die 24-Stunden-Rennen von Le Mans für Motorräder. 2008 wurde der Kurs leicht verändert, dadurch fünf Meter kürzer. Mit Ihrem Ticket aus dem Global-Tickets Shop erleben Sie am finalen Sonntag live vor Ort, wer sich an die Spitze des Fahrerfelds setzen kann und den Sieg in Le Mans davontragen wird. Dank des umfassenden Service im Global-Tickets-Ticketshop müssen Sie sich dafür eigentlich nur Ihre Wunschkategorie aussuchen. Alles weitere läuft fast von alleine!