Echte Expertentipps vom GT-Motorsportteam

Sachsenring
 - 

«weitere Rennstrecken

Sachsenring
 - 

Willkommen bei Global-Tickets Rennstrecken-Tipps mehr lesen ›

Willkommen bei Global-Tickets Rennstrecken-Tipps - unseren Experten-Tipps zu vielen Rennstrecken und Motorsport-Events mit echtem Mehrwert für Fans und Motorsport-Begeisterte.

Hier findest Du Informationen rund um:

  • Motorsport-Veranstaltungen
  • Tipps zur Anreise
  • Tribünenbewertungen
  • und vieles mehr
arrow

Wir möchten dir mit diesen Informationen einen möglichst guten Eindruck von den verschiedenen örtlichen Gegebenheiten bieten und freuen uns, wenn du von unserem Wissen profitieren kannst.

Dein Global-Tickets-Motorsport-Team

Rennstrecke: Sachsenring Sachsenring / DeutschlandDeutschland

Schon 1927 gab es die ersten Rennen auf einem 8,7 Kilometer langen Straßenkurs rund um Hohenstein-Ernstthal. Damit ist der Sachsenring, wie er seit 1937 offiziell heißt, genauso alt wie der Nürburgring. Von 1961 bis 1972 fanden als Großer Preis der DDR auf dem Sachsenring erstmals Läufe zur Motorrad-WM statt.

Nach der Wiedervereinigung war die Naturrennstrecke aus Sicherheitsgründen nicht mehr tragbar. 1995 entstand aus einer Kombination des neuen Fahrsicherheitszentrums im ehemaligen Start-Ziel-Bereich und öffentlichen Straßenabschnitten eine zunächst nicht permanente Rennstrecke, auf die 1998 nach 26 Jahren Pause die Motorrad-WM zurückkehrte. 2001 wurde der Sachsenring unter anderem mit einer spektakulären Bergab-Passage auf knapp 3,7 Kilometer verlängert und zur permanenten Rennstrecke mit zehn Links- und drei Rechtskurven. Adresse: Am Sachsenring, D-09353 Oberlungwitz

Unser Rennstrecken-Test

Sachsenring von Experten bewertet

sternsternsternsternstern Durchschnittl. 4 / 5

Tribünen sternsternsternsternstern

Lage / Anfahrt sternsternsternsternstern

Unterkünfte sternsternsternsternstern

Gastronomie sternsternsternsternstern

Landschaft / Region sternsternsternsternstern

MotoGP: Großer Preis von Deutschland
Party-Stimmung in Sachsen

Top-Events 1

ZUM EVENT

Nachdem der Sachsenring schon zu DDR-Zeiten WM-Schauplatz war und die Fans in Massen an die damalige Naturrennstrecke gelockt hatte, kehrte die Motorrad-WM 1998 nach Sachsen zurück. Die zuvor auf dem Nürburgring und in Hockenheim mageren Zuschauerzahlen explodierten

Bereits 13 Mal wurde seitdem die Schallmauer von 200.000 Fans am Renn-Wochenende übertroffen,

was die Party-Hochburg Sachsenring mehrfach zur bestbesuchten Strecke der ganzen Saison machte. Bislang einziger deutscher Sieger auf der aktuellen Strecke war Sandro Cortese 2012 in der Moto3.

flags-gold ZUM EVENT tickets-gold ZUM TICKET SHOP

ADAC GT Masters: Stammgast seit 2007
Saisonfinale für die "Liga der Supersportwagen"

Top-Events 2

ZUM EVENT

Seit der Gründung des ADAC GT Masters 2007 gehörte der Sachsenring immer zu den Austragungsorten der „Liga der Supersportwagen“. 2019 findet erstmals nach elf Jahren sogar wieder das große Saisonfinale in Sachsen statt.

Ein hochkarätiges Feld mit bis zu 34 Autos von acht verschiedenen Herstellern und vielen bekannten Fahrern garantiert spannende Renn-Action und enge Positionskämpfe der mehr als 500 PS starken Sportwagen.

Außerdem sind beim großen Final-Wochenende auch die Tourenwagen der ADAC TCR Germany, die Nachwuchstalente der ADAC Formel 4 und die neue ADAC GT4 Germany im Einsatz. Für die Fans gibt es traditionell viele Möglichkeiten, die Fahrer auch aus der Nähe zu sehen, etwa bei Autogrammstunden.

flags-gold ZUM EVENT tickets-gold ZUM TICKET SHOP

Hier findest du weitere Aktivitäten auf und abseits vom Ring

Bild 1
Bild 2
Bild 1 Bild 2

Sicherheitstrainings

Da das Herz des aktuellen Sachsenrings ein Fahrsicherheitszentrum ist, sind dort abseits der wenigen erlaubten Rennwochenenden im Jahr Fahrtrainings in vielen verschiedenen Ausführungen möglich.

Auf dem modernen Areal werden Sicherheitstrainings und Sportfahrertrainings für private Auto- und Motorradfahrer ebenso angeboten wie Trainings und Incentives für große Firmenkunden.

Bild 1
Bild 2
Bild 1 Bild 2

Taxi-Erlebnisse

Für Motorsport-Fans, die sich lieber von einem Profi fahren lassen wollen, gibt es drei Optionen. Neben einem Platz im 420 PS starken BMW M3 Drifttaxi (184 Euro, Saison 2018) sind auch schnelle Runden als Co-Pilot in einem KTM X-bow (215 Euro) buchbar.

Ein besonderes Erlebnis ist die Mitfahrt auf einem reinrassigen Seitenwagen-Rennmotorrad (105 Euro). In den zweistündigen Erlebnissen ist die Besichtigung des Race Tower und der Rennleitung inklusive.

Historisches Historisches

Hier ein paar Fakten zur Historie des Rings

Historisches

ZUM EVENT

Der 11. Juli 1971 war ein sporthistorischer Tag mit weitreichenden Folgen. Ausgerechnet der westdeutsche Motorrad-Star Dieter Braun gewann den WM-Lauf in der 250er-Klasse vor Phil Read und Rodney Gould, nachdem DDR-Offizielle vergeblich während des Rennens Rennleiter Hans Zacharias bedrängt hatten, Braun mit der Schwarzen Flagge zu disqualifizieren – was Zacharias nachträglich den Job kostete.

Die westdeutsche Hymne wurde bei der Siegerehrung zwar gespielt, aber nicht über die Streckenlautsprecher übertragen.

Viele der 150.000 Zuschauer sangen sie aber dennoch mit. Im folgenden Jahr durften am DDR-GP nur noch Fahrer aus dem damaligen Ostblock starten, worauf das Rennen ab 1973 nicht mehr zur WM zählte.

Auf dem Bild zu sehen: 40 Jahre Sachsenring, Internationale Veteranenrallye.

nach oben

UNSERE PARTNERSCHAFTEN